Ich versichere/Wir versichern, die vorstehenden Angaben richtig und vollständig gemacht zu haben. Gegen mich/uns sind oder waren keine Zwangsvollstreckungsverfahren anhängig, insbesondere keine Verfahren auf Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung über meine/unsere Vermögensverhältnisse.

Einwilligung zur Übermittlung von Daten an die SCHUFA

Ich willige ein, dass das Kreditinstitut der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, Daten über die Beantragung, die Aufnahme (in jedem Fall Kreditnehmer und Kreditbetrag bzw. Limite sowie bei Ratenkrediten zusätzlich Laufzeit und Ratenbeginn) und vereinbarungsgemäße Abwicklung (z.B. vorzeitige Rückzahlung, Laufzeitverlängerung) dieses Kredites übermittelt. Unabhängig davon wird das Kreditinstitut der SCHUFA auch Daten über seine gegen mich bestehenden fälligen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§28a Absatz 1 Satz 1) zulässig, wenn ich die geschuldeten Leistungen trotz Fälligkeit nicht erbracht habe, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter erforderlich ist und – die Forderung vollstreckbar ist oder ich die Forderung ausdrücklich anerkannt habe oder – ich nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden bin, das Kreditinstitut mich rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über die bevorstehende Übermittlung nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und ich die Forderung nicht bestritten habe oder – das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen vom Kreditinstitut fristlos gekündigt werden kann und das Kreditinstitut mich über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat.

Darüber hinaus wird das Kreditinstitut der SCHUFA auch Daten über sonstiges nicht vertragsgemäßes Verhalten (z.B. betrügerisches Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28 Absatz 2) nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt. Insoweit befreie ich das Kreditinstitut zugleich vom Bankgeheimnis.

Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestandes zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score). Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz, um diese Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von Leistungen oder Lieferungen finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, aber auch etwa Vermietungs-, Handels-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs- und Inkassounternehmen). Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägen aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten. Ich kann Auskunft bei der SCHUFA über die mich betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und SCORE- Verfahren sind unter www.meineschufa.de abrufbar.

Die postalische Adresse der SCHUFA lautet:
SCHUFA Holding AG, Verbraucherservice, Postfach 56 40, 30056 Hannover.

Weitere Ermächtigungen:
Ich bin /Wir sind damit einverstanden, dass das Kreditinstitut die vorstehenden Angaben überprüft und ermächtige/n die Bank, Auskünfte über meine/unsere wirtschaftlichen Verhältnisse bei meiner/unserer oben angegebenen Bankverbindung, bei etwaigen Darlehensgebern, bei Auskunfteien einzuholen. Die Bank darf beim Grundbuchamt, Handelsregister, Güterrechtsregister oder Einwohnermeldeamt Auskünfte einholen, sich Unterlagen – insbesondere Abschriften aus öffentlichen Registern – beschaffen und dort Einsicht in die Register und Akten nehmen. Bei dem u.U. erforderlich werdenden Nachweis des berechtigten Interesses wird die Bank das Bankgeheimnis wahren. Darüber hinaus bevollmächtige ich/bevollmächtigen wir das Kreditinstitut, Informationen bei meinem/unserem jetzigen Arbeitgeber einzuholen.

Ich befreie/Wir befreien meinen/unseren Arbeitgeber insoweit vom Datenschutz. Es ist mir/uns bekannt, dass das Kreditinstitut die für eine Vertragsabwicklung notwendigen Daten speichert und verarbeitet.

Ich willige ein, dass die jeweilige Bank, der die Kreditanfrage zugeleitet wird, berechtigt ist, die personenbezogenen Schufadaten an den von mir beauftragten Darlehensvermittler, sowie dessen Mitarbeiter aus Gründen der weiteren Bearbeitung mitzuteilen.

Auch dem etwaigen Mitantragsteller dieser Kreditanfrage darf die Schufa-Auskunft zugänglich gemacht werden.

Ich nehme/wir nehmen Kenntnis, dass im Falle einer Ablehnung meine/unsere Angaben über diesen Zeitpunkt hinaus beim Kreditinstitut gespeichert bleiben. Sofern dieser Darlehensantrag durch die Einschaltung eines Vermittlers zustande gekommen ist, ist das Kreditinstitut befugt, die im Zusammenhang mit diesem Darlehensantrag und dem künftigen Darlehen stehenden Daten sowie auch Informationen über Zahlungsstörungen an diesen Vermittler zu übermitteln. Die Unterschriften gelten für die Daten der Selbstauskunft, die Einwilligung zur Übermittlung von Daten an die Schufa sowie für die weiteren Ermächtigungen.

Girokonto- oder Kreditkartenanfrage, Datenübermittlung an Anbieter und Auskunfteien
Eine Girokonto- oder Kreditkartenanfrage ist noch kein Abschluss eines Girokontos oder einer Kreditkarte. Dieser kommt erst nach Ihrer Unterschrift des Antrags, das Durchführen des Identifizierungsverfahrens und das anschließende Prüfen der vollständigen Unterlagen sowie die Annahme durch den Anbieter, z.B. ein Kreditinstitut, zustande.

Ich beauftrage hiermit die SKAG Vertriebs GmbH mit der Vermittlung eines Kreditkartenvertrages sowie der damit in Zusammenhang stehenden Finanzdienstleistungen.
Eine verbindliche Girokonto- oder Kreditkartenzusage kann nur von einem Anbieter selbst auf der Grundlage sämtlicher angeforderter Unterlagen gegeben werden. Girokonto- oder Kreditkartenzusagen können von den Anbietern jederzeit angefochten werden, wenn sich Abweichungen zu den von mir gemachten Angaben herausstellen. Mit der Nutzung des Dienstes und dem Absenden der Anfragen bestätige ich hiermit auch folgendes:
Ich bestätige, dass ich in eigenem Namen und auf eigene Rechnung handle.

Datenübermittlung an Anbieter und Auskunfteien
Die Anbieter in unserem Vergleich arbeiten mit verschiedenen Auskunfteien zusammen. Im Rahmen des Antragsprozesses werden die Anbieter den folgenden Auskunfteien:

  •  SCHUFA Holding AG, Komeranweg 5, 65201 Wiesbaden,
  • infoscore Consumer Data GmbH (iCD), Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden
  • INFORMA Unternehmensberatung GmbH, Rheinstraße 99, 76532 Baden-Baden
  • Creditreform Boniversum GmbH vormals „CEG Creditreform Consumer GmbH“ Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss
  • accumio finance services GmbH, Eppelheimer Str. 13, 69115 Heidelberg
  • Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, Hamburg

Daten über die Begründung, ordnungsgemäße Durchführung und Beendigung eines Girokonto- oder Kreditkartenvertrages übermitteln können, es sei denn, dass mein schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Übermittlung gegenüber dem Interesse der Auskunftei an der Kenntnis der Daten offensichtlich überwiegt.
Daten über Forderungen werden, soweit die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht worden ist, an die oben genannten Auskunfteien übermittelt, wenn dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditkartenanbieters oder eines Dritten erforderlich ist und die Forderung durch ein rechtskräftiges oder für vorläufig vollstreckbar erklärtes Urteil festgestellt worden ist oder ein Schuldtitel nach § 794 der Zivilprozessordnung vorliegt, die Forderung nach § 178 der Insolvenzordnung festgestellt und nicht vom Schuldner im Prüfungstermin bestritten worden ist, ich die Forderung ausdrücklich anerkannt habe, ich nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden bin, zwischen der ersten Mahnung und der Übermittlung mindestens vier Wochen liegen, der Anbieter mich rechtzeitig vor der Übermittlung der Angaben, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat und ich die Forderung nicht bestritten habe oder das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen fristlos gekündigt werden kann und der Anbieter mich über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat. Insoweit befreie ich den Anbieter zugleich vom Bankgeheimnis.
SKAG Vertriebs GmbH weist darauf hin, dass Anbieter zum Zwecke der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung dieses Vertragsverhältnisses im Rahmen der Risikosteuerung Wahrscheinlichkeitswerte, welche die Auskunfteien erheben, für mein zukünftiges Verhalten verwenden und zur Berechnung dieser Wahrscheinlichkeitswerte auch Anschriftendaten genutzt werden.
Weitere Informationen über die Auskunfts- und Score-Verfahren enthalten die jeweiligen Merkblätter der Auskunfteien, die diese auf Wunsch zur Verfügung stellen. Die Adressen der Auskunfteien sind oben angegeben. Für Verbraucheranfragen an die SCHUFA gilt abweichend folgende Adresse:
SCHUFA Holding AG
Privatkunden ServiceCenter
Postfach 103441
50474 Köln
www.meineschufa.de

Ich bestätige, dass ich darüber belehrt wurde, dass die Anbieter unserem Vergleich mit den oben genannten Auskunfteien zusammenarbeiten und die oben genannten Rahmenbedingungen und Erläuterungen hierfür gelten.

Einwilligungserklärungen
Ich willige ein, dass die Entscheidung des Anbieters, ob ein Girokonto- oder Kreditkartenvertrag zustande kommt, der SKAG Vertriebs GmbH zur Beurteilung eines Provisionsanspruchs bekannt gegeben wird.
Ferner willige ich auch ein, dass die Anbieter der SKAG Vertriebs GmbH Angaben über den Status der Girokonto- oder Kreditkartenanfrage, fehlende Unterlagen oder Ablehnungsgründe übermitteln dürfen, damit SKAG Vertriebs GmbH diese Informationen ausschließlich im Rahmen der individuellen Beratung der konkreten Girokonto- oder Kreditkartenanfrage und zur kompetenten Unterstützung bei weiteren Antragstellungen nutzen kann.
Es wird bei einer Online-Girokonto- oder -Kreditkartenanfrage die IP-Adresse meines Computers, das entsprechende Datum und die Uhrzeit übermittelt und gespeichert, um mich und SKAG Vertriebs GmbH vor einem Missbrauch der Daten zu schützen.
Ich willige daher ein, dass bei einer Online-Girokonto- oder -Kreditkartenanfrage die IP-Adresse meines Computers und das entsprechende Datum und die Uhrzeit übermittelt und gespeichert werden, um mich und SKAG Vertriebs GmbH vor einem Missbrauch der Daten zu schützen. Sämtliche Einwilligungserklärungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter folgender E-Mail-Adresse widerrufen: info@skag.de